Kunststoffe aus Raps

Plastik aus nachwachsenden Rohstoffen! Das ist doch eine schöne Alternative. Eine junge Firma hat die Rohmasse für ein neues Gemisch aus Rapsöl und einem Härter entwickelt, der aus Getreide hergestellt wird. Der große Vorteil des Raps-Kunststoffes ist, dass er keinerlei Giftstoffe enthält. Selbst der Härter für den Kunststoff wird aus Getreide hergestellt.

Einziger Nachteil: Für eine Tonne Naturharz müßten 2 bis 3 ha mit Raps bebaut werden. “Europaweit werden pro Jahr aber eine Million Tonnen faserverstärkte Kunststoffe erzeugt: So viel Bio-Harz können die Äcker wohl kaum liefern. Doch zumindestens könnten sie in Zukunft einen Teil beitagen und helfen, wertvolles Erdöl zu sparen.”

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.