Raps lohnt sich für den Landwirt

Rapsanbau in Deutschland 2007 wird weiter steigen.

Mit rund 1,43 Millionen Hektar wurde in Deutschland zur Ernte 2006 so viel Winterraps angebaut wie nie zuvor. Neben gestiegener Nachfrage nach Rapsöl und attraktiven Marktpreisen tragen die positiven Vorfrucht- und Fruchtfolgeeffekte von Raps dazu bei, dass die Landwirte den Anbau ausweiten. Für die Ernte 2007 rechnet der Deutsche Bauernverband (DBV) mit einer Steigerung bis auf 1,5 Millionen Hektar Rapsanbau. Frühe Feldräumung, Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit, weniger Unkraut - und vor allem Ungrasentwicklung sowie Hemmung spezifischer Getreideschädlinge führen zur Bevorzugung von Raps als Gesundungsfrucht. Getreidereiche Fruchtfolgen werden somit aufgelockert und ertragsmäßig verbessert.

Steigende Erdölpreise führen dazu, dass pflanzliche Öle wie Rapsöl für Energiezwecke gesucht sind. Aufgrund der Nachfrage aus der Ernährungsindustrie und wegen der boomenden Biodieselproduktion wird der Verbrauch in Deutschland und Europa auch in den kommenden Jahren wachsen.

Quelle: Pressemeldung DBV/ vollständiger Bericht auf veredlungsproduktion, Infoportal für Landwirte

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.